Infos über unsere Hobbyzucht

Wir sind eine liebevolle, kleine Ragdoll Hobbyzucht aus dem schönen Saarland. Wir züchten mit Verstand und Herz unter einem seriösen eingetragenen Verein und unterliegen somit strengen Auflagen und Kontrollen. Unsere Kitten werden ausschließlich mit Papieren abgegeben.

Unsere Ragdolls bewohnen mit uns zusammen ein schönes Haus im Saarland und dürfen sich darin frei bewegen.

Unsere Katzen erhalten hochwertige Nahrung ohne Zusätze wie Zucker und Getreide. (Hochwertiges Futter hat seinen Preis.) Mehrmals die Woche steht bei uns frisches oder gekochtes Fleisch auf dem Programm. Nach unzähligen Recherchen haben wir uns entschieden nicht komplett zu barfen.

Unsere Katzen werden regelmäßig unserem Haustierarzt vorgestellt. Sie werden jährlich geimpft und es erfolgt ein Gesundheitscheck.

Unsere Zuchttiere werden auf die genetisch bedingten und vererbbaren Nieren- und Herzerkrankungen (HCM und PKD) getestet. Zusätzlich erfolgen weitere Gentests und eine genetische und serologische Feststellung der Blutgruppe. Nur so können wir unseren Kitten die besten Startvoraussetzungen für ein langes Leben bieten. Diese hohen Labor-Kosten werden von einem Interessenten/Käufer nicht wahrgenommen. (Die beschriebenen Untersuchungen werden nicht von Krankenversicherungen übernommen.) Ausserdem sind alle unsere Katzen auf FIV und Leukose negativ getestet!

An erster Stelle steht über allem die Gesundheit all unserer Tiere. Daher sind unsere Tiere krankenversichert.

Zu einer Rassekatze gehört ein Stammbaum. Dieser Stammbaum garantiert dem Käufer, dass sich der Züchter an die Vorgaben seines Vereins hält.

In Deutschland gibt es eine unüberschaubare Anzahl an Katzenvereinen. Einen Verein zu gründen ist in Deutschland nicht schwierig – zur Gründung sind nur sieben Mitglieder nötig. Spezielle Sachkenntnisse über Rassekatzen und Katzenzucht sind bei der Gründung eines Vereins nicht erforderlich.

Unterscheiden kann man jedoch zwischen Katzenvereinen, die einer größeren internationalen Dachorganisation angehören oder sogenannten autonomen Vereinen.

Ich empfehle jedem, sich einen Züchter zu suchen, der in einem einer Dachorganisation angehörenden Verein züchtet!

Die beiden großen Dachorganisationen sind die FiFe (Fédération Internationale Féline) und TICA (The International Cat Association).

Wir züchten unter TICACATS GERMAN AMERICAN CAT CLUB E.V. Näheres über TicaCats und die Zuchtrichtlinien unseres Vereines finden Sie unter Links.